Veröffentlichungen von Wolfgang Daniels

Alle Aufsätze, die in der Fachzeitschrift „Der Personalrat“ erschienen sind, sind für Abonnementen hier abrufbar.

 

Informationen  an  den  PR  beim  BEM-Verfahren  trotz  DSGVO?Heft 4/2019 , S. 19 ff.

 Personalräte  und  ihre  Mitglieder  im  Streik- was dürfen sie, was eher nicht?  - Heft 10/2018 , S. 14 ff.

 Korrigierende  Rückgruppierung  -  ein  Auslaufmodell ?“ - Korrigierende Rück­gruppierung ist mitbestimmungspflichtig; neue Chancen für Personalräte: Heft 9/2018 , S. 32 ff.

 Keine  Kür,  sondern  Pflicht   Die Teilnahme an der Personalratssitzung: - Heft 5/2018 , S. 16 ff.

 Personalräte  sind  keine  Geheimräte  Zur Schweigepflicht von PR-Mitgliedern: Heft 5/2017 , S. 25 ff.

 Nur keine Panik bei einer Anfechtung! Wie geht es? Was ist zu tun?: Heft 3/2016 , S. 26 ff.

 Mitbestimmung beim Urlaub  - Was kann der Personalrat für den Ausgleich zwischen den Wünschen der Beschäftigten tun?: Heft 4/2015 , S. 23 ff.

 Vom Umgang mit Beschwerden“ - Was ist bei von Beschäftigten „verlangter“ Vertraulichkeit ?: Heft 7/2014, S. 12 ff.

 „Das ‚neue‘ LPersVG Brandenburg“ - Verkürzte Mitbestimmungsrechte durch Entmachtung der Einigungsstelle :  Heft 4/2014, S. 157 ff. 

Mitbestimmung auch bei Verkürzung der Stufenlaufzeit - neues Handlungsfeld für Personalräte: 2013  S. 451 ff.

 Personalratstätigkeiten ‚contra‘ Dienstpflichten - was geht vor?: Heft 4/2013  S. 150 ff.

 Das ferne, für Personalvertretungen fast unerreichbare Bundesverwaltungs­gericht Dessen Rechtsprechung zu Nichtzulassungsbeschwerden: Eine Hürde zu mehr Gerechtikeit?:

Heft 1/2013  S. 6 ff.

 Der ordnungsgemäße Beschluss des Personalrates - Zahlreiche Formalien müssen eingehalten werden: Heft 6/2012  S. 253 ff.

 BEM beim ‚fremden‘ Arbeitgeber - bei Abordnung, Gestellung, Leiharbeit und Zuweisung (JobCenter), sowie die Beteiligung der Personalräte: Heft 9/2011  S. 360 ff.

 Neues  zum  BEM - Bundesverwaltungsgericht stärkt die Rechte und Möglichkeiten des PR beim BEM: Heft 11/2010  S. 426 ff.

 Rücktritt  einer  Minderheitenliste - Notwendige  Neuwahl oder Rückgriff auf „fremde“ Listen möglich ? Heft 7/2009  S. 285 ff.

 Das  ‚neue‘  LPersVG  Berlin - einige Verbesserungen, aber auch Verkleinerung der Mitbestimmungsrechte, insbesondere bezüglich neuer EDV-Anwendungen Heft 1/2009  S. 13 ff.

 Mitwirkung - doch nicht so schlecht! - Bundesarbeitsgericht stärkt Rechte des PR; „Erörterung“ ist notwendig, andernfalls die Maßnahme unwirksam ist. Heft 4/2007  S. 141 ff.

 Einsatz  von  MAE-Beschäftigten  und  Personalratsbeteiligung - - Mitbestimmung als „Einstellung“ ! Heft 5/2006  S. 184 ff.